Weitere Seminare

Rhetorik- Grundlagenseminar (I) + (II) - Freies Reden, personale und soziale Kompetenz

In diesem Seminar geht es nicht nur um reine Redetechnik, sondern auch um Ursachen der eigenen Schwierigkeiten in Kommunikations-Situationen und deren Überwindung. Ausgehend von den Erfahrungen der Teilnehmer*innen werden gemeinsam Lernziele entwickelt, etwa:

  • Mit sich selbst klarkommen; Ängste und Hemmungen überwinden (Innenleben) 
  • Mit Anderen klarkommen; die eigene Wirkung einschätzen und mit Kritik umgehen (Kommunikation)
  •  Anderen etwas klarmachen, zielgerichtet und überzeugend reden (Redewirksamkeit). Methodisch wechseln

 sich Denkanstöße mit praktischen Übungen zu eigenen Beispielen sowie auch kleinen Videoaufzeichnungen und deren Auswirkungen ab. Es wird gemeinsam im Plenum und in Kleingruppen gearbeitet und Teilnehmer*innen haben immer wieder Gelegenheit, den Verlauf zu reflektieren, mitzugestalten und die Lernziele zu erweitern.

Leitung Ingrid Krieger (Kommunikationstrainerin)
Termine
26. - 28.01.2018 / 22. - 24.06.2018
Ort BS-Kolleg, Wolfenbütteler Str. 57
Altersgruppe ab 16 Jahren
Kosten 15,- €
Mindestteilnehmerzahl 10 Personen
Maximalteilnehmerzahl 15 Personen

Spurensuche – deutsch-polnische Geschichte im Kontext von Jugendarbeit heute

In Zeiten, in denen sogenannte Fakten nur noch sehr wenig zählen, ist es umso wichtiger, sich mit der jüngeren dt.-poln. Geschichte und den Geschehnissen im 3. Reich auseinanderzusetzen, um daraus mögliche Folgen für den Umgang mit tagesaktueller Politik (Rechtspopulismus sei nur ein Stichwort) abzuleiten. Wir wollen uns dabei vor allem Gedanken machen, welchen Beitrag Jugendarbeit dazu leisten kann. Wir wollen uns u.a. mit jüdischer und politischer Verfolgung in Breslau und Krakau befassen. Hierzu haben wir auch eine Gedenkstättenfahrt nach Auschwitz eingeplant und treffen verschiedene Zeitzeugen.


Termine
25.08. – 01.09.2018
Ort Breslau, Krakau (PL)
Altersgruppe ab 18 Jahren
Kosten 170,- €
Mindestteilnehmerzahl 15 Personen

Das Herbst-Event (I): Interkulturalität in der Jugendarbeit

Interkulturelles Denken und Handeln ist eine spannende Herausforderung für die Jugendarbeit! Was kommt auf euch zu, was fordert euch heraus und verlangt Verständnis, Einfühlungsvermögen und ggs. Akzeptenz, um im Zeitalter von Multi-Ethnoralität und Vielfalt die alltäglichen Anforderungen wenigstens ein bisschen besser zu verstehen und angemessen reagieren und handeln zu können. Wir wollen hier ein kultursensibles Seminar mit euch gestalten.

Termine 28. - 30.09.2018
Ort Burg Lutter
Altersgruppe ab 15 Jahren
Kosten 30,- €
Mindestteilnehmerzahl 10 Personen